Technologiezentrum Stade

© Martin Elsen

Im CFK-Valley Stade Technology werden neue Verfahren und Prozesse im Bereich der Faserverbundwerkstoffe entwickelt. Beim carbonfaserverstärkten Kunststoff (kurz: CFK) handelt es sich um einen modernen und innovativen Werkstoff mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Neben dem Flugzeug- und Automobilbau ist CFK auch für den Maschinenbau, die Windenergie-Industrie oder die Schifffahrt geeignet. Zurzeit arbeiten 15 Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus dem CFK-Leichtbau im Gebäude.

Gebaut wurde das CFK-Valley Stade Technology 2004 durch die Projektentwicklung Stade GmbH & Co. KG, einem Tochterunternehmen der Hansestadt Stade. Das Gebäude umfasst 2.900 qm Hallen- und Laborfläche sowie 1.600 qm Bürofläche. Betrieben wird es durch die CTC GmbH. Projektpartner haben die Möglichkeit, sich im CFK-Valley Technology einzumieten und sich so direkt in Hochtechnologie-Projekte zu verzahnen.